Slider

Der AOZ Schnelltest

Bin ich fürs Augenlasern geeignet?

10%

Ist eine der folgenden Allgemeinerkrankungen bei Ihnen bekannt?

- Wundheilungsstörung
- Diabetes mellitus
- Immunologische Grunderkrankungen, wie zum Beispiel Lupus
- Rheumatoide Arthritis
- Schilddrüsenüber-/unterfunktion
- Kollagenosen
- Dermatitis
- Neurodermitis

Ist eine der folgenden Augenerkrankungen aktuell bei Ihnen bekannt?

- Instabile oder schwankende Brillenwerte
- Keratokonus
- Hornhauterkrankungen
- Ausgeprägtes trockenes Auge
- Zustand nach einer Herpes-Infektion
- Hornhautnarben
- Intraokuläre Entzündung
- Erkrankungen der Makula/Netzhaut
- Lidfehlstellungen
- Glaukom
- Strabismus
- Schwachsichtigkeit

Herzlichen Glückwunsch!

Sie sind für eine Augenlaser-Behandlung geeignet.

Auf Grund Ihrer Angaben steht einer Augenlaser-Behandlung voraussichtlich nichts im Wege. Das lässt sich hier natürlich nicht endgültig beurteilen. Das weitere klären wir gerne mit Ihnen gemeinsam während Ihres persönlichen Informationsgesprächs im AOZ Heidelberg. Wichtig ist auch die gründliche Voruntersuchung Ihrer Augen durch unsere Augenärzte und Optiker.
Vereinbaren Sie am besten direkt hier Ihr individuelles Infogespräch.

Herzlichen Glückwunsch!

Sie sind für eine Augenlaser-Behandlung grundsätzlich geeignet.

Auf Grund Ihrer Angaben steht einer Augenlaser-Behandlung voraussichtlich nichts im Wege. Auch eine eventuelle Alterssichtigkeit (Presbyopie) können wir im AOZ Heidelberg mit dem Laser Blended Vision Augenlaserverfahren behandeln. Das lässt sich hier natürlich nicht endgültig beurteilen. Das weitere klären wir gerne mit Ihnen gemeinsam während Ihres persönlichen Informationsgesprächs im AOZ Heidelberg. Wichtig ist auch die gründliche Voruntersuchung Ihrer Augen durch unsere Augenärzte und Optiker.
Vereinbaren Sie am besten direkt hier Ihr individuelles Infogespräch.

Für eine Augenlaser-Behandlung sind Sie wahrscheinlich zu jung.

Personen unter 20 Jahren behandeln wir nicht mit dem Laser. Der Grund ist einfach: Sie befinden sich noch im Wachstum und somit verändert sich auch Ihr Auge bzw. eine mögliche Fehlsichtigkeit.
Wir freuen uns, wenn wir Sie dennoch in unserer Augen-Sprechstunde begrüßen können!
Gerne überprüfen wir bereits jetzt Ihre Augengesundheit mit einem kostenfreien Augencheck. Vereinbaren Sie hier direkt Ihren Termin.

Kein Augenlasern während Schwangerschaft und Stillzeit!

Wir empfehlen Ihnen dringend, während der Schwangerschaft oder der Stillzeit keine Laserbehandlung durchführen zu lassen. Die Sehstärke kann sich aufgrund hormoneller Umstellungen verändern. Bis zu einem Jahr nach der Schwangerschaft sollte aus diesem Grund keine Augenlaserbehandlung durchgeführt werden.
Wir freuen uns, wenn wir Sie dennoch in unserer Augen-Sprechstunde begrüßen können!
Gerne überprüfen wir bereits jetzt Ihre Augengesundheit mit einem kostenfreien Augencheck. Vereinbaren Sie hier direkt Ihren Termin.

Kommen Sie in unsere Augen-Sprechstunde!

Bestimmte systemische Krankheiten können das Risiko für unerwünschte Komplikationen bei einem Lasereingriff erhöhen. Daher stellen die genannten Erkrankungen unter Umständen eine Kontraindikation für die refraktive Chirurgie dar. Genauere Aussagen können wir erst nach einem persönlichen Gespräch und einer ausführlichen Untersuchung geben.
Vereinbaren Sie am besten direkt hier Ihren individuellen Termin für die Augen-Sprechstunde.

Kommen Sie in unsere Augen-Sprechstunde!

Bestimmte Augenerkrankungen können das Risiko für unerwünschte Komplikationen bei einem Lasereingriff erhöhen. Daher stellen die genannten Erkrankungen der Augen unter Umständen eine Kontraindikation für die refraktive Chirurgie dar. Genauere Aussagen können wir erst nach einem persönlichen Gespräch und einer ausführlichen Untersuchung geben.
Vereinbaren Sie am besten direkt hier Ihren individuellen Termin für die Augen-Sprechstunde.

Hinweis: Wir setzen uns mit Ihnen in Verbindung, um ein genaues Datum und die Uhrzeit abzustimmen.

Weitere Hinweise entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Ich willige ein, dass meine Angaben für die Versendung unseres Newsletter verwendet werden. Diese Einwilligung ist jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufbar, indem Sie eine E-Mail an info@aoz-hd.de schicken. Weitere Hinweise entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Scroll to Top